Am Freitag, den 11. Mai besuchte die Suhrkamp-Autorin Ruth Johanna Benrath die Willy-Hellpach-Schule und hielt dort in der E2, einer Eingangsklasse am beruflichen Gymnasium, eine szenische Lesung aus ihrem Theaterstück „Klassenkämpfe“. Bei der szenischen Lesung machten auch Schülerinnen und Schüler der Klasse sowie Schulleiter OSTD Andreas Wittemann mit.

Während die Abschlussklassen der zweijährigen Berufsfachschule für Wirtschaft ihre Prüfung im Fach Deutsch schrieben, begannen die Schülerinnen und Schüler im ersten Jahr bereits ihre weitere Zukunft zu planen. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrern besuchten die beiden Wirtschaftsschul-Klassen das Berufsinformationszentrum BIZ bei der Agentur für Arbeit Heidelberg.

Bei der Netzwerkveranstaltung der Wirtschaftsförderung „Heidelberger Ausbildungshelden – mit starken Partnern in die Zukunft“ wurden am 17. April 2018 im Rahmen einer Feierstunde im Conference Center der Dr. Rainer Wild Holding die Ausbildungspreise der Stadt Heidelberg für das Jahr 2017 verliehen.

Die Klasse J1/1 mit dem Schwerpunkt Finanzen besuchte am 4. Mai mit ihrer Klassenlehrerin Frau OSTRin Christina Franz zum Auftakt des neuen Unterrichtsthemas „Aktiengesellschaft“ die Hauptversammlung des DAX-Unternehmens BASF SE (SE – europäische Aktiengesellschaft) im Rosengarten in Mannheim.

Celina hat bei einer Fehlgeburt ihr Kind verloren. Jetzt lebt sie allein und schlägt sich als Kellnerin durch. Doch ganz einsam ist die junge Frau eigentlich nicht. Denn Celina hat multiple Persönlichkeiten. In ihrer Realität lebt sie mit vielen Frauen in einer Wohngemeinschaft – „und sie leidet oft an Kopfschmerzen, wenn sie sich mit ihren anderen Persönlichkeiten streitet“, erklärt Stefan Lautenschläger. Er ist der Autor des Stücks „Splintered – Zersplitterte Vergangenheit, zusammengesetzte Zukunft“, das Celinas Geschichte erzählt.

Die Basketball-Mannschaft der Willy-Hellpach-Schule hat am Olympiastützpunkt Heidelberg die Stadtschulmeisterschaft gewonnen. Nachdem die von Studienrätin Christina Franz betreute Auswahl bereits in der Vorrunde alle Spiele gewinnen konnte, setzte sich das Team im Halbfinale mit 24:13 gegen das Heidelberg College durch.

Im Finale gewannen die Hellpach-Schüler schließlich souverän mit 25:14 gegen die Carl-Bosch-Schule. In Gedenken an den verstorbenen WG-Abteilungsleiter Arnold Jorden, selbst passionierter Basketballspieler, feuerten sich die Schüler mit dem Teamruf „Air Jordan“ an. „Das hat den Schülern viel Kraft gegeben. Wir haben die Meisterschaft auch für Jordan geholt“, so Christina Franz.

Neben Medaillen und Urkunden erhielt das Team auch Freikarten für ein Spiel der MLP Academics. Dort wurde die Mannschaft schließlich auch in der Halbzeitpause geehrt.

Kader Team I: Jakob Schöpe, Lasse Emerich, Niklas Günster, Kassi Kimov, Raphael Stöckel, Luis Weiser, Kostas Gkikas, Jans Günster, Brian Oldenburg

Mix Team: Edanur Caglar, Veronika Sahakyan, Can Öztürk, Walid Ishtiaq. Abukabre Ahmede, Nikita Braun, Justin Jäger, Anti Hellwig, Ferit Gözyuman, Jonah Jäger, Basti Drückler, Jonas Suffner

Debating, die Durchführung einer Debatte als sportlicher Wettbewerb von Rednern, hat mittlerweile auch Einzug in das Schulleben gehalten. Im Fach Global Studies, das an der Willy-Hellpach-Schule am WG im Profil Internationale Wirtschaft, unterrichtet wird, ist es eines der zentralen Lehrplaneinheiten – und bereitet den Schülern große Freude.

Große Freude bei der Klasse 2MF3. Die Medizinischen Fachangestellten im zweiten Ausbildungsjahr haben mit ihrem Projekt zur Rückenschule, an der über 800 Schülerinnen und Schüler der Willy-Hellpach-Schule teilnahmen, beim Berufsschulwettbewerb „Jugend will sich-er-leben“ einen Kreativpreis in Höhe von 1000 Euro in der Kategorie „Die Beweger“ erhalten.