Am Mittwoch, den 17. Juli 2019 fand im Musiksaal der Willy-Hellpach-Schule die Abschlussfeier der Zahnmedizinischen Fachangestellten statt. 52 Absolventinnen und Absolventen erhielten in feierlichem Rahmen ihre Zeugnisse und Kammerbriefe, drei Preisträgerinnen wurden ausgezeichnet.

Baden-Baden! Das zweite Las Vegas? Die russische Hauptstadt Deutschlands? Kurort der Zarenfamilie? Oder doch „nur eine einfache Inspirationsquelle“ für russische Schriftsteller und Komponisten? Was genau steckt dahinter? Unser Russischkurs wollte dem Geheimnis auf den Grund gehen und besuchte am 6. Juni 2019 die Kur- und Kulturstadt Baden-Baden.

Willy-Hellpach-Schüler Artem Selin hat Anfang Juli bei der Junioren-EM der Schwimmer im russischen Kasan im 50-Meter-Freistil-Wettwerb die Goldmedaille gewonnen. Der Gymnasiast setzte sich in sensationellen 21,83 Sekunden, was neuer Veranstaltungsrekord und Jahrgangsrekord war, durch und blieb nur zwei Hundertstel über dem deutschen Rekord von Damian Wierling.

Isabel Gose, die ab September die Eingangsklasse unseres Wirtschaftsgymnasiums besuchen wird, war Anfang Juli die überragende Athletin bei den Jugend-Europameisterschaften der Schwimmer im russischen Kasan. Gose zeigte Weltklasse-Leistungen und belohnte sich mit fünf Goldmedaillen. Dazu kamen je eine Silber- und eine Bronzemedaille.

Beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung hat die Klasse 1GK1 der Willy-Hellpach-Schule mit einer Gemeinschaftsarbeit zum Thema "Whistleblower: Helden oder Nestbeschmutzer?" kürzlich einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro gewonnen.

Die WG-Klasse J1/1 mit dem Profil Finanzmanagement und zwei Gastschüler der Klasse J 1/4 haben sich im Rahmen der Unternehmensplanspieltage an der Willy-Hellpach-Schule als Unternehmer versucht. Das Unternehmensplanspiel von Kooperationspartner Heidelberg Cement, mit dem Titel „My Finance“, wurde unter der Leitung von Herrn Drescher (Compliance Manager bei Heidelberg Cement) sowie den Kooperationskoordinatorinnen Frau Gopferich (Heidelberg Cement) und Frau OStR`in Christina Franz (Willy-Hellpach-Schule) durchgeführt.

„Das ist ein besonderer Tag für die Willy-Hellpach-Schule“, sagte Schulleiter Andreas Wittemann und er übertrieb nicht. Denn am 13. Juli besuchte Dr. Bernd Scheifele, der Vorstandsvorsitzende des Dax 30-Unternehmens HeidelbergCement, die Schule, um einen Kooperationsvertrag zu unterzeichnen. Somit ist die die Willy-Hellpach-Schule eine von nur 13 Schulen überhaupt, die in den Genuss einer solchen Kooperation kommt.

Willy-Hellpach-Schüler Stefan Lautenschläger ist einer der Gewinner im Minidramen-Wettbewerb des Theaterhauses Stuttgart, der unter dem Motto „Girls & Boys 2018“ stand. Der Gymnasiast konnte die Jury mit seinem Stück „Usually I don`t do this“ überzeugen und empfing im Theaterhaus Stuttgart seinen wohlverdienten Preis.

Am 04.07.2018 durften die beiden Informatikkurse der Klasse J1.2 von Herrn Wölfer und Frau Trautmann den Softwarekonzern SAP SE vor Ort in Walldorf näher kennenlernen.

Am Freitag den 8. Juni 2018 besuchte der Mannheimer Europaabgeordnete Peter Simon (SPD) die Willy-Hellpach-Schule Heidelberg für einen gut 40-minütigen Vortrag und anschließender Diskussion mit Schülern des Wirtschaftsgymnasiums. Der an die Schülerschaft gerichtete Appell des 51-Jährigen lautete: „Mischt euch ein!“.

Überzeugend argumentieren, und dann auch noch in der Fremdsprache. Dies ist den Schülerinnen und Schüler der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg Mitte Juli beim 7. Nordbadischen Debating-Wettbewerb am besten gelungen. Gleich die ersten beiden Plätze gingen an die beiden Teams der WHS.

Am Donnerstag, den 21. Juli, führt die Schul-AG Zitronensorbet das Stück "Bodenlos" auf. Dabei geht es um Bianca, die sich inmitten vieler anderer Menschen immer mehr verlassen und ohne Halt fühlt - eben bodenlos. Der Zuschauer erhält Einblick in die Gedanken und Gefühle der verschiedenen Personen, die Biancas Probleme nicht können.

 

Aufgeführt wird das von Anne-Valentina Hirsch gemeinsam mit der Schul-AG verfasste Stück um 11 Uhr im Zwinger Heidelberg.

Sonntag,12.7.2015: Abflug am Frankfurter Flughafen. Wir alle freuten uns alle darauf den deutschen Regen gegen die spanische Sonne auszutauschen. Außerdem kam uns zu Ohren, dass die spanische Kultur sehr interessant ist. So flogen wir, 12 Schüler des Spanischkurses der Eingangsklassen, mit freudiger Erwartung Richtung Madrid.

Im Rahmen eines sozialen Projektes veranstaltete die Industrieklasse 2KI1 am 14.7.2015 einen Spiele- und Spaß-Nachmittag für Kindergarten- und Schulkinder auf dem Sportgelände in Wilhelmsfeld.

Nach drei Jahren voller Anstrengungen und Mühen erhielten 130 Abiturientinnen und Abiturienten der Willy-Hellpach-Schule Ende Juni in der Wild-Halle in Eppelheim ihren verdienten Lohn: Das von Schulleiter Bernhard Stehlin überreichte Zeugnis, das ihnen die allgemeine Hochschulreife bescheinigt.

Das Bistro Willy erfreut sich bei den Schülerinnen und Schülern der Willy-Hellpach-Schule größter Beliebtheit. Durch die Spende eines professionellen Kaffeeautomaten vom in Heidelberg beheimateten Café Frisch wird den Schülern nun ein völlig neuer Kaffeegenuss an der Schule geboten.

Ein altes Schloss in den englischen West Midlands, eine verfallene Abtei, ein mystischer Schatz samt meuchelndem Gespenst und allerhand dubioser Gestalten: Zumindest die dramaturgischen Rahmenbedingungen schienen wie gemacht für einen spannenden Theater-Abend, als die Theater-AG „Zitronensorbet" der Willy-Hellpach-Schule am Freitag zu ihrer Premiere von „Der schwarze Abt" nach Edgar Wallace einlud.

Die Vorfreude ist groß. 22 Spanischschülerinnen und -schüler aus den Eingangs-und Jahrgangsstufe-1 Klassen des Wirtschaftsgymnasiums der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg fliegen vom 12.-19. Juli für eine Woche in die spanische Landeshauptstadt Madrid, um dort an ihren sprachlichen Fähigkeiten zu feilen und die Kultur des Landes näher kennen zu lernen.

Die angehenden Industriekaufleute der Klasse 3KI1 der Willy-Hellpach-Schule haben während ihrem dreitägigen gemeinnützigen Abschlussprojekt einen Teil des Tom-Tatze-Tierheims in Walldorf renoviert und verschönert.

Da staunte selbst die Wissenschaftsministerin Baden-Württembergs, Theresia Bauer, nicht schlecht. „Ich bin beeindruckt, wie groß das Interesse und auch das Wissen seitens der Schüler ist“, sagte die Heidelberger Landtagsabgeordnete, nachdem sie sich an der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg in einer 90-minütigen Diskussion den Fragen der Oberstufenschüler gestellt hatte.

Der vorletzte Schultag stand an der Willy-Hellpach-Schule ganz im Zeichen des runden Leders. Im schulinternen Fußballturnier traten 13 Klassen der Vollzeitschulen in Vorrunden- und anschließenden Ko-Runden-Spielen gegeneinander an. Den Sieg sicherte sich die Klasse J 1/5, die sich im Finale mit 4:1 gegen die J 1/1 durchsetzte.

Besser geht es nicht: Alle 160 sich im dritten Lehrjahr befindenden Berufsschüler der Abteilung Gesundheitsdienst haben in diesem Schuljahr erfolgreich die Berufsschulabschlussprüfung gemeistert.

„Die Prüfungsergebnisse unserer Schülerinnen und Schüler zeigen, dass man sich auch in Zukunft keine Sorgen um eine professionelle und zugleich einfühlsame Betreuung in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Apotheken machen muss“, so Abteilungsleiterin Dr. Anja Pehlke-Rimpf zufrieden.

Die Vorfreude ist groß. Zwölf Spanischschülerinnen und -schüler aus den Eingangsklassen des Wirtschaftsgymnasiums der Willy-Hellpach-Schule Heidelberg dürfen am 20. Juli für eine Woche in die spanische Landeshauptstadt Madrid reisen, um dort an ihren sprachlichen Fähigkeiten zu feilen und die Kultur des Landes näher kennen zu lernen.

Die fröhlichen Schüler von Heidelberg (12. September 2007 - Jochen Schönmann - Spiegel)

Als erste in Deutschland unterrichtet eine Heidelberger Schule das Fach "Glück". Es kann sogar für das Abitur zählen. Dem Direktor geht es um Bildung im besten Sinn, nicht um pädagogischen Zuckerguß. Für ihn ist Glück eine ernste Sache - und die Schüler sind gut gelaunt dabei.