Profil 2: „Finanzmanagement“ (WGF)

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Internationalisierung der Finanzmärkte wird im Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Finanzmanagement – neben den Schwerpunkten Finanz- und Vermögensmanagement – besonders auf die Entwicklung von wissenschaftlichen, internationalen und überfachlichen Kompetenzen geachtet.

Ziel des Profilfachs ist es, angehenden Fach- und Führungskräften eine breite betriebs- und volkswirtschaftliche Grundlagenbildung unter spezieller Berücksichtigung von finanzwirtschaftlichen Aspekten und Entwicklungen im finanzwirtschaftlichen Bereich zu ermöglichen.

Dem hohen Stellenwert von finanzwirtschaftlichen Fragen im privaten wie beruflichen Bereich wird durch die Berücksichtigung von finanzwirtschaftlichen Aspekten im Umfang von einem Drittel des Profillehrplans Rechnung getragen.

Das Profil Finanzmanagement kann in besonderer Weise durch das durchgängig zu unterrichtende, zweistündige profilergänzende Fach Privates Vermögensmanagement erweitert werden. Ausgehend von den menschlichen und beruflichen Lebensphasen werden u. a. typische Fragestellungen zur Finanzierungs-, Versicherungs- und Vermögensplanung aufgegriffen und Kompetenzen zu deren Lösung vermittelt.

Das zweistündige Fach Finanzwirtschaftliche Studien kann ab der Jahrgangsstufe 1 eine weitere Ergänzung zum Profilfach darstellen. Das Fach ist durch seinen modularen Aufbau geprägt. Dies bedeutet, dass sich die Themenstellungen durch Verknüpfung und Vertiefung von Inhalten und handlungsorientierten und produktorientierten Methoden aus vielen Bereichen auszeichnen.
(entnommen aus https://www.km-bw.de/,Lde/Startseite/Schule/Wirtschaftswissenschaftliches+Gymnasium).