Es blüht und brummt an der Willy-Hellpach-Schule

Es blüht und brummt an der Willy-Hellpach-Schule

SchülerInnen betreiben Umweltschutz

Im Frühjahr 2023 wurde auf einer über 200m2 großen Fläche im Eingangsbereich der WHS eine Wildblumenwiese angelegt. Es handelte sich dabei um ein Projekt der damaligen Klassen 2BFW1a und 1b im Rahmen des Faches Projektkompetenz. Mit Unterstützung der Lehrkräfte Frau Wenderoth und Herr Hesser wurde das Vorhaben gemeinsam geplant und schließlich in die Tat umgesetzt.

Der Einsatz der SchülerInnen wurde belohnt: Die Wiese ist mittlerweile stark herangewachsen und trägt eine intensive Blüte. Das führt auf der einen Seite zur Verschönerung des Schulgeländes. Ein weiterer und viel wesentlicher Aspekt ist dabei der Nutzen für die Umwelt. Die Wiese fördert die biologische Vielfalt, indem sie eine beträchtliche Nahrungsquelle bzw. Lebensraum für zahlreiche Insekten, Vögel sowie kleinere Säugetiere darstellt. Einen weiteren Unterschlupf für Insekten bieten die aufgestellten Insektenhotels. Außerdem leisten die Pflanzen einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz und zur Luftqualität, indem durch Fotosynthese das Treibhausgas Kohlenstoffdioxid reduziert und die Luft mit Sauerstoff angereichert wird.

Das Projekt wurde von allen Beteiligten als voller Erfolg wahrgenommen und soll in den kommenden Jahren fortgesetzt und ggf. ausgeweitet werden.

Blumenwiese an der WHS

Foto: P. Hesser