Willy-Hellpach-Schüler erlaufen 800 Euro zu Gunsten der Waldpiraten

Die Schüler der Willy-Hellpach-Schule haben sich beim Sponsorenlauf mächtig ins Zeug gelegt und insgesamt 800 Euro zu Gunsten der Waldpiraten, einer gemeinnützigen Organisation für krebskranke Kinder, erlaufen.

 Dabei hatten sich die Schüler im Vorfeld des Laufes zunächst einen Sponsor – einen Bekannten, Verwandten, Lehrer oder ein Unternehmen- suchen müssen, der pro gelaufener Runde auf dem HTV-Sportplatz einen vereinbarten Geldbetrag spendete.

Am letzten Montag vor den Ferien war die Klasse E6, die den Lauf organisiert hatte, mit den betreuenden Lehrerinnen Lydia Paulat und Ulrike Fleischhacker in Heidelberg zu Gast im Waldpiraten-Camp, in dem krebskranke Kinder betreut werden und überreichte dabei die erlaufene Summe

 „Die Freude über die Spende war sehr groß“, berichtete Paulat, die gemeinsam mit den Schülern von Mitarbeiterin Nicole Matthis das Camp gezeigt bekam, um einen Einblick in die Arbeit der Waldpiraten zu erhalten.