Unterricht mal anders – Besuch der BASF SE Hauptversammlung

Die Klasse J1/1 mit dem Schwerpunkt Finanzen besuchte am 4. Mai mit ihrer Klassenlehrerin Frau OSTRin Christina Franz zum Auftakt des neuen Unterrichtsthemas „Aktiengesellschaft“ die Hauptversammlung des DAX-Unternehmens BASF SE (SE – europäische Aktiengesellschaft) im Rosengarten in Mannheim.

Nach dem Security-Check und der Anmeldung betraten die Schüler den schon mit vielen Aktionären gefüllten Vorraum des Rosengartens. Jeder Schüler bekam einen druckfrischen Konzerngeschäftsbericht ausgehändigt, der für die Gymnasiasten die Basis für den restlichen Unterrichtsstoff der Jahrgangsstufe 1 und 2 bilden und die Schüler bis zum Abitur hin begleiten wird. Die Schüler verfolgten gespannt die Reden des Aufsichtsratsvorsitzenden und die des Vorstandsvorsitzenden.
Vorbereitend für dieses Ereignis hatte ihnen die Lehrerin Frau Franz anhand der offiziellen Aktionärseinladung und den Informationen zur Stimmrechtsabgabe und -vertretung einige Beobachtungsaufgaben zu den Reden gestellt.
Im Anschluss an die Reden durfte die Klasse zudem an einer einstündigen Werksrundfahrt in Ludwigshafen teilnehmen. Die Schüler waren von dem Betriebsgelände, das sich über zehn Quadratkilometer erstreckt, einen Stromverbrauch im Jahr in Höhe von Dänemark hat und an diesem Standort 40.000 der insgesamt 120.000 BASF Mitarbeiter arbeiten, sehr beeindruckt. Nach der Werksrundfahrt ging es zur Hauptversammlung zurück.
„Es war ein gelungener Auftakt in das neue Thema, das nun im Unterricht anhand des Beispiels BASF SE abgehandelt wird und so hoffentlich zum einen das Interesse für dieses Themengebiet geweckt hat, aber sich auch besser im Gehirn der Schüler verankert“, bilanzierte Klassenlehrerin Franz.