Autorin Benrath hält szenische Lesung an Willy-Hellpach-Schule

Am Freitag, den 11. Mai besuchte die Suhrkamp-Autorin Ruth Johanna Benrath die Willy-Hellpach-Schule und hielt dort in der E2, einer Eingangsklasse am beruflichen Gymnasium, eine szenische Lesung aus ihrem Theaterstück „Klassenkämpfe“. Bei der szenischen Lesung machten auch Schülerinnen und Schüler der Klasse sowie Schulleiter OSTD Andreas Wittemann mit.


„Angeregt durch die Vorgabe des Bildungsplans des beruflichen Gymnasiums, verschiedene anthropologische Spannungsfelder wie „Macht und Ohnmacht“ oder „Konflikt und Versöhnung“ zu bearbeiten, stieß ich beim Vorbereiten des Unterrichts auf das Theaterstück „Klassenkämpfe“ von Ruth J. Benrath, in dem diese Themen behandelt werden“, erklärte die Deutsch-Lehrerin der Klasse Maike Lührs.


In dem Drama lässt ein Lehrer namens Fischer den Satz an die Tafel schreiben: „Die Geschichte ist eine Geschichte...von Klassenkämpfen.“ Und eine Schülerin erwidert: „Stimmt genau.“ Über diese These wurde in der Klasse sehr angeregt und engagiert sowohl mit Autorin Benrath als auch Schulleiter Wittemann diskutiert. „Die Schüler haben großes Interesse gezeigt und man hat sichtlich gemerkt, dass ihnen die Lesung und die Diskussion viel Spaß gemacht hat“, so Lührs zufrieden.

                                               Die Autorin Ruth Johanna Benrath war zu Gast an der WHS. Foto: Benrath