Ein Sieg, vier Pokale: Hellpach-Schüler glänzen bei Heidelberger E-Sport-Tagen

 

E-Sport erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. Dieser Trend ist nun auch in Heidelberg angekommen. Vom 3. bis 5. November fanden erstmals die Heidelberger E-Sport-Tage der weiterführenden Schulen statt, die vom Jugendgemeinderat organisiert und im Stadtjugendring ausgetragen wurden. Für die Spiele Fifa 22 (Playstation), League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive (jeweils PC) entsandte die Willy-Hellpach-Schule fünf Teams und vier davon konnten einen der begehrten Pokale erringen.

Gleich zum Auftakt beim Fifa-Turnier zeigten die beiden Hellpach-Teams ihr Können an der Konsole und holten neben dem Gesamtsieg auch den dritten Platz. Nachdem es bei League of Legends zum fünften Platz reichte, trumpften die Hellpach-Schüler am Schlusstag bei Counter-Strike nochmals auf, wo die Plätze zwei und drei heraussprangen.

„Die Veranstaltung ist bei unseren Schülern auf großes Interesse gestoßen. Wir hatten deutlich mehr Anmeldungen als freie Plätze. Schön war auch zu sehen, wie in den einzelnen Mannschaften – auch schulartenübergreifend – echter Teamgeist entwickelt wurde. In den eingerichteten WhatsApp-Gruppen wurde sich zum gemeinsamen Online-Spielen verabredet. So spielten etwa Berufsschüler und Gymnasiasten und Wirtschaftsschülern zusammen“, freute sich Verbindungslehrer Christoph Adamietz, der die Organisation an der Schule übernommen hatte.

Ein großer Dank gilt auch dem Jugendgemeinderat unter Führung von Paul Goldschmidt, der die Veranstaltung, die unter Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Eckart Würzner stand, organisiert und durchgeführt hat. Die Willy-Hellpach-Schule kommt im nächsten Jahr gerne wieder.