Celina hat bei einer Fehlgeburt ihr Kind verloren. Jetzt lebt sie allein und schlägt sich als Kellnerin durch. Doch ganz einsam ist die junge Frau eigentlich nicht. Denn Celina hat multiple Persönlichkeiten. In ihrer Realität lebt sie mit vielen Frauen in einer Wohngemeinschaft – „und sie leidet oft an Kopfschmerzen, wenn sie sich mit ihren anderen Persönlichkeiten streitet“, erklärt Stefan Lautenschläger. Er ist der Autor des Stücks „Splintered – Zersplitterte Vergangenheit, zusammengesetzte Zukunft“, das Celinas Geschichte erzählt.

Nach dem Sieg im Vorjahr wäre den Schülerinnen und Schüler der Willy-Hellpach-Schule bei den Heidelberger Stadtschulmeisterschaften im Basketball beinahe die Titelverteidigung gelungen. Erst im Finale musste sich die von Christina Franz betreute Auswahl auf dem Spielfeld der MLP Academics dem Englischen Institut geschlagen geben.
Auch wenn die Mission Titelverteidigung nicht ganz glückte, zeigte sich Franz mehr als nur zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. „Wir waren von allen Teilnehmern die einzige Mixed-Mannschaft, die anderen alle reine Jungenmannschaften. Die Schülerinnen und Schüler haben klasse gespielt, es hat auch dieses Jahr wieder viel Spaß gemacht“; berichtete die Lehrerin.

Ein Sprichwort sagt: Aus Fehlern lernt man am besten. Dieses trifft auch auf die Fußballer der Willy-Hellpach-Schule zu. Nachdem man im Vorjahr aufgrund einer zu lässigen Spielweise als Titelverteidiger im Halbfinale des Bunsencups ausgeschieden war, ging die Mannschaft von Coach Stefan Schlechter bei der diesjährigen Austragung mit der nötigen Einstellung zu Werke, gewann alle Spiele und sicherte sich verdient den Titel.

„Auch in diesem Jahr konnten wir eine sehr spielstarke Mannschaft zum Bunsencup schicken. Zudem half die Erfahrung aus dem letzten Jahr. Die Jungs gingen hochkonzentriert an die Sache heran“, erklärte Schlechter.

Die Premiere ist geglückt. Am Freitag, den 16. März, fand an der Willy-Hellpach-Schule erstmals eine Blutspendeaktion statt, bei der 132 SchülerInnen und LehrerInnen Blut spendeten, darunter 124 Neuspender.
„Die Schüler, Lehrer und die Schulleitung waren mit großem Elan dabei. Wir hatten im Vorfeld schon 130 Anmeldungen, was für das Engagement an der Schule und die Veranstaltung an sich spricht“, lobte Markus Hieronymus, Referent für Spendemarketing vom DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen.

Am Ende des vergangenen Jahres hatten die „Heidelberger Goldesel“ ihrem Namen alle Ehre gemacht. Das Team der Heidelberger Willy-Hellpach-Schule hatte beim Planspiel Börse im Geschäftsgebiet der Sparkasse Heidelberg den 2. Platz belegt. In Baden-Württemberg reichte das Ergebnis für den 7. Platz. Das Planspiel Börse ist ein Online-Wettbewerb, bei dem Schüler und Auszubildende ein virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt bekommen, das sie vermehren sollen. Gehandelt wird fortlaufend mit den Kursen realer Börsenplätze. An der Willy-Hellpach-Schule hatten sich die Klassen der angehenden Bankkaufleute und Finanzassistenten an dem Planspiel beteiligt. Das beste Team stellte die Klasse der Finanzassistenten.

Im Wasser, sagt Paul Reither, fühle er sich wohl wie ein Fisch. Möglicherweise erleichtert ihm diese Tatsache das für sein Alter nicht alltägliche Morgenprogramm. Denn jeden Tag spult der 18-Jährige bereits um sieben Uhr sein Trainingspensum im Schwimmbecken ab. Gerade im dunklen Winter ist das nicht immer ein Zuckerschlecken. „Wenn man erst einmal aufgestanden ist, geht das eigentlich ganz gut“, findet Paul. Das frühe Aufstehen hat bei dem jungen Sportler einen konkreten Grund. Denn der Schwimmer träumt den Traum eines jeden Athleten: Einmal dabei sein bei den Olympischen Spielen. Zweieinhalb Jahre sind es noch bis Tokio, und Paul Reither ist fest entschlossen, sich für sein großes Ziel zu quälen.

Am 18.02.2018 machten sich 13 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1KI1 zusammen mit den beiden Lehrpersonen Frau Trautmann und Herr Elfner auf den Weg nach Berlin.

Untergebracht waren wir in Berlin in einem Hotel direkt gegenüber dem Hauptbahnhof. Nach der Ankunft und einer kurzen Verschnaufpause ging es zu Fuß auf eine erste Erkundungstour durch Berlin. Wir besichtigten u.a. das Regierungsviertel, die Flaniermeile Unter den Linden, das Brandenburger Tor, den Berliner Dom und viele weitere Sehenswürdigkeiten.

Bereits Ende November wehte an der Willy-Hellpach-Schule ein Hauch von Weihnachten. Der von der 2KI1, einer Klasse von Industriekaufleuten im zweiten Ausbildungsjahr, organisierte „Winterbazar“ sorgte im Schulhaus nicht nur für eine freudige Stimmung unter den Schülern, sondern auch für allerhand tolle Gerüche im Schulhaus.

Willy-Hellpach-Schülerin Celine Beisel hat bei den German Open, der Deutschen Meisterschaft der Westernreiter, in der Kategorie Jugend LK1/2B die Bronzemedaille in der Disziplin Reining gewonnen. Gemeinsam mit ihrem Pferd CS Picasso Gun nahm Beisel mitte September erstmals an einer Deutschen Meisterschaft teil und konnte sich prompt über eine der begehrten Medaillen freuen.

Nach 30 Jahren an der Willy-Hellpach-Schule ist Schulleiter Oberstudiendirektor Bernhard Stehlin am letzten Donnerstag vor den Ferien in den Ruhestand versetzt worden. In „der guten Stube der Schule“, wie Stehlin den Musiksaal liebevoll bezeichnet, wurde ihm in feierlichem Rahmen von Herrn Abteilungspräsident Vittorio Lazaridis, Leiter der Abteilung Schule und Bildung im RP Karlsruhe, die Urkunde zur Entlassung in den Ruhestand überreicht.

Seite 6 von 10

Neues vom OSP

Kommende Termine

Mittwoch, 21. 10. 2020, 19:00 Uhr
Berufsgruppenpflegschaft MFA und ZFA
Mittwoch, 4. 11. 2020, 07:45 Uhr
DV-Prüfung ZFA (AW- und POV-praktisch)
Dienstag, 10. 11. 2020, 08:30 Uhr
Schriftliche Abschlussprüfung MFA und ZFA (Winterprüfung)
Mittwoch, 11. 11. 2020, 08:30 Uhr
Schriftliche Abschlussprüfung MFA und ZFA (Winterprüfung)
Donnerstag, 12. 11. 2020, 08:30 Uhr
Schriftliche Abschlussprüfung MFA und ZFA (Winterprüfung)

Überblick Bildungsangebote

WG Grafik
BFW Grafik
BS Gesundheit Grafik
BS Wirtschaft Grafik